Startseite  |  Accommodation  |  Surrounding  |  Arrives  |  The Island  |  Contacts  |  Gallery  |  Guestbook

 

Die Laguna La Restinga ist mit Abstand das bekannteste unter den fünf Naturschutzgebieten der Isla Margarita. Der Besuch umfasst in der Regel eine Bootsfahrt durch das von Mangrovendschungel überwucherte Binnenwasser und einen Aufenthalt am benachbarten lang gezogenen Strand, welcher der längste der gesamten Karibik ist (23 km!). Die Lagune (26 km2) ist ein weit verzweigtes Salzwasserbecken, das im Süden durch einen 800 m langen Kanal mit dem Meer (Bahia de Mangle) verbunden ist und im Norden durch die 23 km lange und bis zu 50 m breite Sandbank (restinga) von der Bucht von La Guardia getrennt wird..


 

Der Strand in Macanao. Dies ist die einzige Verbindung zwischen beiden Teilen der Isla Margarita und kann im Osten bei starkem Sturm kurzzeitig überflutet werden. Der Salzgehalt der Lagune ist wegen der abnorm starken Verdunstung ungewöhnlich hoch. Dort haben sich durch den wuchernden Mangrovendschungel Playa La Restinga zahlreiche Kanäle gebildet, von denen einige tunnelartig von der Vegetation überwölbt werden. Nahezu die Hälfte des Mangrovenwaldes wird vom Manglebaum (Rhizophora) gebildet, dessen Wurzeln eine doppelte Funktion erfüllen: Verankerung im Boden (mit dem versenkten Anteil) und Atmung (mit dem die Wasseroberfläche überragenden Anteil).

 

Tips und Hinweise:

Die Halbinsel Macanao
Laguna La Restinga
Porlamar & Pampatar
Nachtclubs
Gastronomie
Einkaufscentren